Simon Hoiß bei DM im B-Finale

Die Deutsche Meisterschaft im Kanu-Rennsport war der erste Wettkampfkam in diesem Jahr und wurde nur im Einer der Junioren und Leistungsklasse ausgetragen. Der Neuburger Simon Hoiß schaffte es im K1 der Junioren über 1.000 m auf den 6. Platz im B-Finale – bei der starken Konkurrenz ein ganz klarer Erfolg! Marc Orth (Junioren/KG München) hatte keine Chance, weiterzukommen.

Im Einer-Kajak sind die Chancen der bayerischen Rennsportler traditionell geringer als in Mannschaftsbooten. So gab es in diesem Jahr keine Medaillen für die BKV-Cracks, auch nicht für die „Legionäre“ (bayerische Sportler, die für einen nichtbayerischen Verein starten). Allerdings nur ganz knapp, denn Carola Schmidt vom DRC Neuburg (KC Potsdam) schrammte mit Platz 4 im Rennen der Damen LK über 1.000 m nur einen Wimpernschlag am Treppchen vorbei, Melanie Gebhardt aus Hof (Leipzig) belegte nach ihr den 5. Rang.

Den 6. Platz über 500 m erreichten Carola Schmidt bei den Damen und über 1.000 m Nico Paufler von der KG München (RB Karlsruhe). Er ließ dabei sogar noch die Nationalmannschaftsmitglieder Tom Liebscher und Max Rendschmidt hinter sich.

Ursprünglich waren die Deutschen Meisterschaften als großes Familien-Event in Köln geplant. Traditionell wären bei den Meisterschaften in Köln, die aufgrund der hohen Auflagen abgesagt werden mussten, von der Schüler- bis hin zur Leistungsklasse deutlich über 1.000 Kanuten gestartet. Der Deutsche Kanu-Verband hatte daraufhin ein neues Konzept für den Standort Duisburg entwickelt, das unter anderem die Reduzierung der Startplätze und den Fokus auf Einer-Boote beinhaltete.

„Die Entwicklung eines neues Wettkampf-Konzeptes in Verbindung mit den Auflagen stellte für uns als Verband eine riesengroße Aufgabe dar“, so Sportdirektor Dr. Jens Kahl. „Uns war es aber sehr wichtig, dass die Sportler noch auf ein Ziel in diesem Jahr hinarbeiten können. Der Stellenwert dieser Meisterschaften war durch die fehlenden Weltmeisterschaften unglaublich hoch für uns alle.“

Schlechte Nachrichten für mögliche Zuschauer musste im Voraus Ressortleiter Karl Hauck verkünden: „Die Meisterschaften sind verbunden mit einer Menge Auflagen. Neben der Zulassung einer begrenzten Zahl an teilnehmenden Sportlerinnen und Sportlern, Betreuerinnen und Betreuern sowie Organisatoren bedeutete dies aber leider auch, dass wir keine Zuschauer zulassen konnten.“

Redaktion/DKV

Alle Ergebnisse unter https://results.imas-sport.com/imas/regatta.php?competition=wettkampf_230

Zurück zur Übersicht