Gefahr durch Stauraumspülung !!!

Die Schütze am Wehr Tölz sind zur Zeit geöffnet, um die abgelagerte und die zuströmende Kiesfracht ins Unterwasser durchzulassen. Ab der Straßenbrücke Tölz kann die Isar momentan auf keinen Fall gefahren werden.

Wurde am 22.7. beendet.

Bei diesen Stauraumspülungen besteht wirklich Lebensgefahr, denn statt des Rückstaus gibt es eine reißende Rinne mit verschlammten Ufern, so dass ein Anlanden vor dem Kraftwerk (fast) nicht mehr möglich ist. Wenn weiterhin so viel Wasser aus dem Sylvensteinspeicher (seit Sonntag 200 m³) abgelassen wird, kann es sein, dass auch an den Kraftwerken unterhalb (besonders problematisch in Baierbrunn) eine Spülung durchgeführt wird.

Erich Konopicky

Zurück zur Übersicht