Big Jump am Sylvensteinspeicher – Gemeinsam für eine lebendige Isar

An der internationalen Aktion „Big Jump“ anlässlich des Europäischen Flussbadetags beteiligten sich Vertreter von WWF Deutschland, Bayerischem Kanu-Verband und den Naturfreunden Wolfratshausen dieses Jahr mit einer dynamischen Bootsaktion.

Gemeinsam warben sie für eine lebendige Isar und den Erhalt der europäischen Wasserrahmenrichtlinie. In dieser Richtlinie hatten sich schon im Jahr 2000 alle EU-Staaten das gemeinsame Ziel gesetzt, ihre Gewässer bis 2027 in einen guten ökologischen Zustand zu bringen. Ab Herbst 2018 wird diese Vereinbarung einer Überprüfung unterzogen. Es drohen Aufweichungen und Fristverlängerungen. Solche Einschränkungen gilt es zu verhindern!

Deshalb trafen sich unter Leitung von Dr. Stefan Schmidt, Ressortleiter Umwelt und Gewässer im BKV, eine ansehnliche Zahl von Paddlern am Ufer der gestauten Isar. Mit ihren Kajaks, Canadiern und SUPs formten sie die Worte „Kanu“ und „WRRL“ auf der Wasseroberfläche und hielten Banner hoch. Olaf Obsommer, der bekannte Kajak-Filmer, dokumentierte die Demonstration professionell, und auch die lokale Presse verfolgte die Aktion.

Gerade angesichts immer mehr drohender Flusssperrungen für Paddler ist es wichtig, dass wir ökologisch Flagge zeigen: Denn das Problem der Flüsse sind nicht die organisierten Kanuten.

Petra Münzel-Kaiser

Der Film von Olaf Obsommer ist zu sehen unter https://vimeo.com/279526767

Zurück zur Übersicht