Damit wir auch morgen noch paddeln können

Wie alle Natursportarten ist auch der Kanusport durch das gestiegene Umweltbewusstsein unter Druck geraten. Flussverbauungen, Stauhaltungen, Kanalisierungen und Wasserableitungen führten zu einer massiven Störung der natürlichen Funktionen, aber auch zu einer drastischen Reduzierung der paddelbaren Gewässer. An den wenigen noch naturnahen Flüssen und Bächen drängen sich Ausflügler, Angler, Kanuten und Badende, und auch Naturschützer sind dort anzutreffen.

Das Ressort Umwelt und Gewässer mit seinen Mitgliedern hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Situation auf unseren Gewässern in Zusammenarbeit mit Behörden und Naturschutzverbänden zu verbessern. Mit Pegeldienst, aktuellen Gewässer-Infos oder den Goldenen Tipps zum umweltverträglichen Kanusport informieren und sensibilisieren sie alle Paddler.


10 Goldene Tipps für umweltverträglichen Kanusport

  1. Plane deine Fahrt sorgfältig, fahre so wenig wie möglich mit dem Auto und bilde Fahrgemeinschaften.
  2. Gesperrte Straßen, Privatgrund und landwirtschaftlich genutzte Flächen sind tabu.
  3. Fahre nicht bei Niedrigwasser und auf seichten Oberläufen. Beachte Mindestpegelmarken.
  4. Setze möglichst nur im Bereich von Brücken und Wehren ein. Rutsche nicht über das Ufer.
  5. Bleibe beim Umtragen und Sichern im Uferrandstreifen.
  6. Halte Abstand zu Schilfgürteln und Vögeln. Meide seichte, sandige und kiesige oder mit Pflanzen bewachsene Bereiche - dort befinden sich wertvolle Lebensräume!
  7. Raste nur in unbedenklichen Flussabschnitten, vermeide Abfälle und entsorge sie korrekt.
  8. Nimm Rücksicht auf andere Naturliebhaber, Badende und Angler; auch sie wollen ihren Spaß haben.
  9. Beachte Schutzgebiets-Verordnungen und die daraus resultierenden Einschränkungen.
  10. Sorge für die Beachtung und die Verbreitung dieser Tipps; sei Vorbild für andere Wassersportler.

Darüber hinaus hat der Deutsche Kanu-Verband die Grundlinien für natur- und landschaftsverträglichen Kanusport zusammengefasst.

Weiterlesen (PDF)


Weitere Informationsquellen

Eine Übersicht über die kanusportlich relevanten Gewässer Bayerns finden Sie hier, eine Karte dazu hier.

Anlagen für Kanusportler an Querbauwerken – Empfehlungen zu festen Anlegern, schwimmenden Anlegern, Kanugassen, Fisch-Kanu-Pässen, Sohlgleiten, Umgehungsgerinnen

Deutscher Kanu-Verband, Duisburg - Download beim DKV

Gutachten zur Störökologie des Kanuwandersports
mit Leitbild Kanusport – von Prof. Dr. Josef H. Reichholf

  • Schriftenreihe des Deutschen Kanu-Verbandes, Band 11
  • Bezug über DKV-Wirtschaftsverlag

Wichtige Informationsquelle

KURATORIUM SPORT & NATUR e.V.

der INFOPOOL beinhaltet die Sammlung von wertvollen Informationen (bundesweit)

  • Aus der Rechtsprechung
  • Stellungnahmen
  • Aktuelle Gesetzeslage
  • Publikationen
  • Literaturliste
  • Leitlinien/Thesen
  • Initiativen/Links

www.kuratorium-sport-natur.de


Position des Bayerischen Kanu-Verbandes zur Wasserkraft

Das Hauptinteresse des Bayerischen Kanu-Verbands (BKV) liegt im Erhalt unserer Naturlandschaften sowie insbesondere im Schutz der natürlichen und frei fließenden Gewässer für nachfolgende Generationen. Als Natursportverband legt der BKV dabei hohen Wert auf den Erhalt bzw. die Verbesserung der Durchgängigkeit von Gewässern und der Möglichkeiten des Zugangs zu ihnen - für aquatische Lebewesen, Wassersportler und Naturliebhaber gleichermaßen!

Weiterlesen (PDF)


Flyer Kanusport + Umwelt

Der Bayerische Kanu-Verband hat aktuell einen neuen Umwelt-Flyer herausgegeben.

Er kann angefordert werden beim

Bayerischen Kanu-Verband
- Geschäftsstelle -
Georg-Brauchle-Ring 93
80992 München
E-Mail: bkv@kanu-bayern.de

oder hier downloaden


Selbstverpflichtung "Miteinander die Isar schützen"

Um die Natur entlang des stark frequentierten Isar-Abschnitts rund um Bad Tölz-Wolfratshausen bestmöglich zu schützen, hat auch der Bayerische Kanu-Verband einer Selbstverpflichtung zugestimmt: Diese legt für alle, die organisierte Bootstouren auf der Isar im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen durchführen Regeln fest. Sie kann hier abgerufen werden.

Teilnahmebestätigung Öko-Schulung

Für die im Rahmen von BKV-Lehrgänge erteilte Öko-Schulung gelten ab sofort einheitlichen Teilnahmenachweise. Die entsprechenden Formulare können bei der BKV-Geschäftsstelle abgerufen werden.