Der Bayerische Kanu-Verband e.V.

Oliver BungersIn Bayern stehen zum Kanufahren alle Möglichkeiten offen: verträumte Flüsschen, kleine und große Seen, mit Main und Donau Schiffahrtsstraßen sowie Wildwasser aller Schwierigkeitsgrade.

In über 100 Vereinen werden die Leistungssportdisziplinen Kanurennsport, Marathonrennsport, Kanuslalom, Kanupolo, Wildwasserrennsport, Kanurodeo und Kanutriathlon aktiv betrieben. Zahlreiche aktuelle nationale und internationale Meister sowie Olympiasieger haben in bayerischen Leistungssportzentren ihr Zuhause. Wettkampfveranstaltungen nationalen und internationalen Ranges werden jährlich auf Bayerns Kanusportstätten ausgetragen, wie z. B. auf dem Eiskanal in Augsburg (Kanusialom und Kanu-Freestyle, auf der Loisach (Wildwasserrennsport) oder auf der Olympiastrecke in München-Oberschleißheim (Kanurennsport und Kanupolo).

Daneben gibt es in nahezu jedem Verein eine rührige Wanderfahrergruppe. Zahlreiche organisierte Kanuwanderfahrten der Bezirke und Vereine laden Interessierte zum Mitpaddeln ein. Das vielseitige Wandersportprogramm bietet für jeden Kanuwanderfahrer attraktive Paddelziele und Gemeinschaftsfahrten. Das Bayerische Kanu-Wanderfahrertreffen wurde 2010 schon zum 37. Mal mit großem Erfolg durchgeführt.

Leider ist Bayern bereits von zahlreichen Flusssperrungen betroffen, die teils ganzjährig, teils zeitlich beschränkt gelten. Damit nicht noch weitere Gewässer für den Kanusport gesperrt werden, wirbt der Bayerische Kanu-Verband für das Einhalten seiner "Tipps für naturverträglichen Kanusport". Auch auferlegte Selbstbeschränkungen sollten unbedingt beachtet werden.

Oliver Bungers
Präsident